Vendredi, 07.06.2024

Gaia, Paradiso & Aurora: Los gehts

Gestern am 6. Juni 2024, wurden die drei jungen Bartgeier Gaia, Paradiso und Aurora in Melchsee-Frutt ausgewildert. Dies nachdem heftige Schneefälle am Wochenende die Auswilderung vorerst verunmöglicht hatten. Die drei Bartgeier werden in den kommenden Wochen vom Auswilderungsteam der Stiftung Pro Bartgeier überwacht, bis sie genug alt sind, um eigenständig unterwegs sein zu können. Bis dahin können die wertvollen Jungtiere, die neues Blut in die Wildpopulation bringen, auch über die Webcam der Stiftung Pro Bartgeier beobachtet werden.

Die Enttäuschung war gross, als wir letztes Wochenende den geplanten Auswilderungsanlass absagen mussten. Alles war aufgegleist. Dafür haben nicht nur wir viel Arbeit geleistet. Auch für die Sportbahnen Melchsee-Frutt und das Team der Tannalp ist ein grosser Aufwand angefallen. Doch die erhebliche Lawinengefahr liess uns keine andere Möglichkeit

Zurück auf Feld 1

Die Schneemassen haben nicht nur den Auswilderungsanlass verunmöglicht. Auch unsere Umzäunungen der Auswilderungsnischen wurden wieder zerstört und mussten mit Hilfe des Teams der Gasser Felstechnik neu installiert werden. Gestern, am 6. Juni war aber alles wieder bereit, und wir konnten im kleinen Team die Jungvögel vom Natur- und Tierpark Goldau in die Auswilderungsnische bei Melchsee-Frutt transportieren.

Ein steiler Aufstieg ins neue Zuhause

Mit tatkräftiger Unterstützung des Teams von Goldau, der Obwaldner Wildhut und der örtlichen Jägerschaft konnten wir die drei jungen Bartgeier von der Tannalp in rund 2200 Meter über Meer gelegene, gut geschützte Felsnische tragen. Dort konnten wir Gaia, Paradiso und Aurora aus ihren Holzkisten in ihr neues Zuhause entlassen (s. Bilderstrecke unten)

Gut angekommen

Die drei Junggeier sind bestens angekommen. Erste Impressionen ihrer Ankunft bekommen Sie in unserem Bilderblog. Dank unserer Webcam ist es nun auch möglich einen direkten Einblick in die Auswilderungsnische zu bekommen. Und natürlich sind wiederum alle Bartgeier-Interessierte eingeladen uns bei unserem Infostand zu besuchen, und die Jungvögel vor Ort mit unserer Unterstützung selbst zu beobachten (Saisonstart Sportbahnen am 15. Juni 2024).

Links